Ratgeber “Raus aus dem Mamsterrad”

Der Alltag mit Kindern und vor allem mit Kindern unter fünf Jahren ist sehr stresslastig. Entspannungsphasen sind nur von kurzer Dauer, Eltern fühlen sich rasch überfordert. Auch die Großeltern, die gern die eine oder andere Stunde auf das geliebte Enkelkind aufpassen, werden je nach Naturell des Kindes mit einer großen Herausforderung konfrontiert.

Ein Buch als ganzheitlicher Ratgeber

Gemeinsam aus dem Mamsterrad:
Wie ihr es schafft, euren stressigen Alltag mit mehr Leichtigkeit zu meistern
Autorinnen: Imke Dohmen, Judith Möhlenhof
Paperback – 16,95 €

Auch wenn hier von Ganzheitlichkeit gesprochen wird, ist der vorliegende Ratgeber von Imke Dohmen und Judith Möhlenhof nicht als naturheilkundliches Buch zu verstehen. Vielmehr geht es darum, dass alle Stress auslösenden Faktoren gemeinsam betrachtet werden sollen.
Die Entwicklung des Kindes stellt das Kind selbst sowie alle Personen, die mit ihm zu tun haben, täglich vor neue Herausforderungen. Dabei muss aber die Entwicklung der Eltern und Großeltern mit betrachtet werden, denn diese wachsen an ihren Herausforderungen und finden sich in ihrer Rolle ein.
Dennoch stellt sich nicht selten ein Moment der Überforderung und der zu großen Stressbelastung ein.

Der Ratgeber berücksichtigt, dass Eltern und Großeltern ab und zu an ihre Grenzen stoßen und nicht mehr wissen, wie sie weiter vorgehen sollen.
Allzu oft wird dann nach Ratgebern gegriffen, die ein Problem nur einseitig betrachten und die lediglich die Entwicklung des Kindes als normal oder von der Norm abweichend eingruppieren. Darum soll es hier nicht gehen!

Typische Situationen näher betrachtet

Wer „Gemeinsam aus dem Mamsterrad“ entfliehen möchte, muss alle Beteiligten an einen Tisch holen und dazu gehört eben auch das Kind.
Die Autorinnen betrachten die alltäglichen Situationen, die zu Stress führen und die oft genug sehr banal sind.
Will das Kind einen Pulli mal wieder nicht anziehen oder möchte nicht in den Kindergarten gehen, stehen Eltern und Großeltern oft vor einem Rätsel: Wie können sie in einer solchen Situation am besten verfahren?

Situationen werden hier reflektiert und es werden verschiedene Handlungsalternativen aufgezeigt. Ähnliche Situationen lassen sich fortan mit neuer Leichtigkeit begegnen und das Gefühl von Stress stellt sich gar nicht erst ein.
Ist das „Mamsterrad“ erst einmal durchbrochen bzw. sind alle Beteiligten ausgestiegen, erweist sich der Umgang mit diesen Situationen als von neuer Leichtigkeit geprägt.